Schlagwort-Archiv: außergerichtlich

Dr. Sven Tintemann, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Schufa-Recht: Ein Eintrag der Synergie Inkasso GmbH gelöscht

Die Kanzlei AdvoAdvice Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB aus Berlin löste ein weiteres “Schufa-Problem”. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 1x gelesen.

Schufa-Recht: AdvoAdvice erkämpft einen außergerichtlichen Erfolg gegen die Advanzia Bank S.A.

Geduld ist eine Tugend und manchmal nötig, wenn es um das Schufa-Recht geht. Bei einem 31-jährigen Mann aus Sachsen-Anhalt wurde diese Tugend auf die Probe gestellt.

Die Advanzia Bank S.A. aus Luxemburg hatte zulasten des Mannes einen negativen Schufa-Eintrag vorgenommen. Dem Eintrag lag eine Forderung in Höhe von 749,00 Euro zugrunde, welche mit einer Ratenzahlung abbezahlt wurde. Der Eintrag erfolgte bereits Anfang 2014. Ein endgültiger Ausgleich der Forderung erfolgte letztlich im Mai 2015. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 17x gelesen.

Schufa-Recht: Negativeintrag bei Soldat im Afghanistan-Einsatz – außergerichtlicher Erfolg durch Widerruf

Santander Consumer Bank AG widerruft Eintrag – Feldpostversorgung in Afghanistan schwierig – Widerruf des Eintrages verbesserte Basisscore

Die Kanzlei Advoadvice Rechtsanwälte mbB kann erneut einen außergerichtlichen Erfolg in Sachen Schufa-Recht verbuchen. Im April dieses Jahres wandte sich ein junger Bundeswehrsoldat an die Kanzlei, mit der Bitte, sich um die Beseitigung eines Schufa-Eintrages zu kümmern. Der Betroffene schloss mit der Santander Consumer Bank AG einen Verbraucherdarlehensvertrag ab. Zu diesem zahlte er seit 2012 regelmäßig seine Raten. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 28x gelesen.

AdvoAdvice Rechtsanwälte erreichen den Widerruf eines Eintrags bei der Schufa Holding AG

Schufa-Recht: Die Forderung stammte aus einem Altvertrag bei der insolventen Flex Strom AG – Eintrag durch Synergie Inkasso GmbH außergerichtlich erfolgreich zur Löschung gebracht

Vor wenigen Wochen wandte sich ein Berliner Steuerberater an die Kanzlei AdvoAdvice Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB. Diese beauftragte er damit, einen negativen Schufa Eintrag aus dem Datenbestand der Schufa Holding AG aus Wiesbaden entfernen zu lassen. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 45x gelesen.

Automatisierte Datenbearbeitung: Trotz Erteilung der Restschuldbefreiung Eintrag bei Auskunftei

Privatinsolvenz – Restschuldbefreiung: ING-DiBa widerruft Negativeintrag nach außergerichtlichem Schreiben – AdvoAdvice hilft bei ungerechtfertigtem Eintrag bei der Schufa Holding AG

Im Jahr 2012 schien es endlich geschafft, dachte die Mandantin aus Schleswig-Holstein: Die Restschuldbefreiung wurde erteilt, die Gläubiger konnten der betroffenen Frau nach einer Privatinsolvenz nichts mehr anhaben. Das Bundesdatenschutzgesetzt sieht vor, dass nachdem eine Forderung durch Erteilung der Restschuldbefreiung nicht mehr durchsetzbar ist, diese im Schufa-Datenbestand stehen bleibt. Diese Forderung wird aber im Datenbestand der Schufa als erledigt vermerkt. Nach den gesetzlichen Regelungen im Bundesdatenschutzgesetz wird eine Forderung mit Ablauf des Jahres der Erledigung, weitere drei Jahre bis zum Jahresende des dritten Jahres gespeichert. Das nächste große Ziel für die betroffene Mandantin war somit das Jahresende 2015. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 36x gelesen.

Schufa-Sorgen – Negativ Eintrag nach Verwirrung gelöscht

Einen negativen Schufa-Eintrag wegen vergessener Bezahlung kann passieren. Wenn der Betroffene davon dann in Kenntnis durch eine Mahnung oder einen Vollstreckungsbescheid gerät, ist schnelles, klares Handeln angesagt. Doch was wenn verschiedene Inkassofirmen für den Eintrag bei der Schufa Holding AG beteiligt ist?

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 1204x gelesen.