Schlagwort-Archiv: Berufung

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

Thormann / Leo One: LG Mosbach verurteilt ehemaligen Geschäftsführer und Rechtsanwalt

Das Landgericht Mosbach hat den ehemaligen Geschäftsführer der Leo One, Michael H., der sich zum Zeitpunkt der Entscheidung in der Untersuchungshaft in München Stadelheim befand, zur Zahlung von Schadensersatz verurteilt. Ebenfalls verurteilt wurden ein mit der Abwicklung einer Lebensversicherung betrauter Rechtsanwalt Michael M. sowie die von ihm genutzte Abwicklungsfirma Lexecute GmbH. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 12x gelesen.

Lease Trend AG: Klagen gegen Anleger bleiben ohne Erfolg

Weitere Klagen der Lease Trend AG gegen ehemalige Anleger auf Zahlung wurden von dem Amtsgericht Dippoldiswalde und dem Landgericht Frankfurt am Main mit jeweils ähnlicher Begründung abgewiesen. Die Kanzlei AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB vertritt die Beklagten in erster Instanz erfolgreich und wehrt Zahlungsansprüche ab. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 56x gelesen.

Leasetrend AG – Klagen gegen Anleger erfolglos

Klagen von Leasetrend AG auf negatives Auseinandersetzungsguthaben von drei Amtsgerichten wegen Unschlüssigkeit und Verjährung abgewiesen

Die Leasetrend AG meldet sich in letzter Zeit bei vielen Anlegern, die ihre Beteiligung bereits gekündigt haben, und fordert ein negatives Auseinandersetzungsguthaben ein. Auffällig ist hierbei, dass die Forderungen sich zum Teil auf Vorgänge beziehen, die schon längere Zeit zurückliegen. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 86x gelesen.

Schufa-Recht: Lindorff Deutschland GmbH mit Beschwerde vor Bundesgerichtshof ohne Erfolg

Die Firma Lindorff Inkasso, ein großes deutsches Inkasso-Unternehmen, ist mit einer Beschwerde vor dem Bundesgerichtshof (Beschluss v. 12.04.2016, Az. VI ZB 75/14) ohne Erfolg geblieben. Das Inkassounternehmen wollte Rechtsmittel gegen ein zuvor erlassenes Urteil des Landgerichts Berlin einlegen. In diesem Urteil wurde das Inkassounternehmen dazu verurteilt, einen negativen Schufa Eintrag zu widerrufen und eine zukünftige Einmeldung des negativen Schufa Eintrages zu unterlassen. In der erstinstanzlichen Entscheidung des Landgerichts Berlin hatte dieses eine Berufung für die Beklagte Inkassofirma nicht ausdrücklich zugelassen. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 69x gelesen.

Auch leichtsinniger Anleger erhält vollen Schadenersatz

„Im Namen des Volkes“ – Bundesgerichtshof (III ZR 90/14) verkündet am 19. Februar 2015: „Der Umstand, dass der Kläger (Anleger) erhebliche Beträge „auf´s Spiel gesetzt hat“, ohne sich zuvor mit der empfohlenen Anlage intensiv zu beschäftigen, rechtfertigt nicht den Schluss des Berufungsgerichts, der Kläger (Anleger) habe sich „besonders leichtsinnig“ verhalten.

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 198x gelesen.

ALAG erneut unterlegen

Gute Aussichten für betroffene ALAG-Anleger: Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte erstreiten weiteren Erfolg für geschädigten ALAG-Anleger vor dem Landgericht Berlin

Die Rechtsprechung zugunsten der geschädigten Anleger der ALAG Auto Mobil GmbH & Co. KG verdichtet sich immer mehr. Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte empfehlen betroffenen Anlegern sich gegen ALAG-Ansprüche zu wehren, es besteht weiterhin Erfolg.

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 169x gelesen.