Schlagwort-Archiv: Bonität

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

Schufa Eintrag zu titulierter Forderung der Universum Inkasso GmbH gelöscht

Nach fast drei monatiger Auseinandersetzung mit der Universum Inkasso GmbH und der Schufa Holding AG konnte ein weiterer Erfolg in Sachen Widerruf und Löschung von Schufa Einträgen erreicht werden. Letztlich entschied sich die Schufa Holding AG zur Löschung des in Frage stehenden Eintrages, obwohl die Universum Inkasso GmbH von der Rechtmäßigkeit des Eintrages überzeugt war. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 8x gelesen.

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

Schufa-Recht: Negativeinträge aus der Sicht des Vermieters

Nahezu jeder Wohnungsanbieter trifft im Vorfeld von möglichen Neuvermietungen auf unterschiedlichste Menschen. Nicht selten kommt es auch vor, dass potenzielle Mieter lediglich aus gewissen Gründen abgelehnt werden. Dabei spielen negative Schufa-Einträge immer häufiger eine Rolle. Ein Mieter sollte trotz negativer Schufa-Einträge in vielen Fällen nicht pauschal abgelehnt werden. Es empfiehlt sich eine intensive Überprüfung, um möglicherweise trotz Negativeinträgen einen verlässlichen Mieter zu finden. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 9x gelesen.

Löschungsversprechen von negativen Schufa-Einträgen – geht das?

Rechtsanwälte Dr. Schulte und Partner mbB  warnen vor dubiosen Löschungsversprechen von negativen Schufa-Einträgen – Internet verspricht: Lästigen Schufa Eintrag erfolgreich löschen – geht das?

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 152x gelesen.

Können Erhöhungen des Dispos und Leasen eines Kraftfahrzeugs die Schufa verbessern?

Die Bild-Zeitung titelt am 11.06.2015 mit der Schlagzeile „Dispo erhöhen, Auto leasen, keine Ratenzahlung – Verbessern Sie Ihren Schufa-Eintrag!“. Hierzu werden zehn Ratschläge erteilt, die dem Verbraucher helfen sollen, seinen Basisscorewert bei der Schufa Holding AG zu erhöhen. Beraten wurde die Zeitung nach eigenen Angaben vom Verbrauchermagazin „Finanztip“. Wir haben unseren Schufa-Experten, Rechtsanwalt Dr. Sven Tintemann, zu den einzelnen Tipps und den Hintergründen des Scorings befragt. Hier die Einschätzung unseres Experten:

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 163x gelesen.

Schufa Schicksal durch ungerechtfertigten Eintrag

Erledigte Forderungen von Real Inkasso für Telefonica o2 Germany GmbH & Co. oHG in die SCHUFA eingetragen – Negativer SCHUFA-Eintrag mit Bumerangeffekt

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 292x gelesen.

Erneut Bundeswehrsoldat gegen Schufa-Eintrag verteidigt

Telekom Deutschland GmbH löscht Negativeintrag nach schnellem Eingreifen der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Schulte und Partner.

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 130x gelesen.

Baustelle fehlerhafter Datenbestand SCHUFA Holding AG

Löschung alter Daten führt zur Verbesserung des Scorewertes – Schlechter Score-Wert beeinträchtigt die wirtschaftliche Handlungsfähigkeit – warum die Überprüfung lohnt! – von Schufa Experte Rechtsanwalt Dr. Sven Tintemann

Wieder einmal meldete sich bei der Kanzlei Dr. Schulte und Partner ein junger Mann, der nach Überprüfung seiner eigenen SCHUFA-Auskunft feststellen musste, dass sich der Scorewert im Keller befand. Dies war für ihn zunächst verwirrend, da er keinerlei negative Merkmale in seiner SCHUFA-Auskunft vorfand.

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 195x gelesen.

Ohne Negativeintrag schlechten Schufa-Scorewert

Fachanwalt für Strafrecht aus München galt trotz lupenreiner Schufa-Auskunft als kreditunwürdig – somit kein Abschluss von Leasing- und Kreditverträge möglich – Rechtsanwalt Dr. Sven Tintemann, Schufa Experte konnte erfolgreich außergerichtlich helfen

Der Kanzlei Dr. Schulte und Partner ist ein weiterer schneller und außergerichtlicher Erfolg gegen eine falsche Bonitätseinschätzung bei der Schufa Holding AG gelungen. In diesem Fall durfte sich ein erfolgreicher Rechtsanwalt mit dem Tätigkeitsschwerpunkt im Strafrecht aus München über eine Scorewert-Berichtigung freuen. Der Münchner Kollege hatte bei Media Markt über die bekannte „0%-Finanzierung“ einige technische Geräte für seine Kanzlei finanziert. Dies führte objektiv Betrachtet zu einer Verbesserung bzw. Optimierung seiner Ausgabenseite. Die sechs dazugehörigen Kredite wurden über die TargoBank vergeben und hatten eine Laufzeit von zumeist 10-12 Monaten. Alle Kreditraten wurden pünktlich bezahlt und somit wurde auch der höchste Kredit über 1.900 Euro innerhalb kürzester Zeit erledigt. Zufällig erlangte der Strafrechtler Kenntnis davon, dass sein Schufa-Scorewert auf 81,70% festgelegt wurde, obwohl kein einziger Negativeintrag in seiner Schufa-Auskunft enthalten war. Es ist gemeinhin bekannt, dass man mit einem solchen Scorewert als „kreditunwürdig“ gilt.

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 2503x gelesen.

Negativer Schufa Eintrag birgt Gefahren

Landgericht Koblenz erlässt einstweilige Verfügung gegen  Inkassounternehmen – Negativeintrag gefährdet die Karriere bei Ausübung einer sicherheitsrelevanten Tätigkeit

Das Inkassounternehmen aus Bremen muss Einträge über einen Mandanten der Kanzlei Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte bei der Schufa Holding AG löschen. Dies wurde dem Inkassounternehmen im Rahmen einer einstweiligen Verfügung durch das Landgericht Koblenz mit Beschluss vom 02.12.2013 aufgegeben. Dieser Beschluss wird dem Inkassounternehmen jetzt über den Gerichtsvollzieher zugestellt und muss dann sofort umgesetzt werden.

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 615x gelesen.

BFS risk & collection GmbH löscht Negativeintrag

Mandantin 5 Wochen nach Mandatserteilung hocherfreut über die erfolgreiche Löschung durch ein Anwaltsschreiben ohne Gerichtsprozess

 

Schnelle Erfolge ohne Gerichtsprozess sind besonders gute Erfolge. Dies stellte erst kürzlich eine Mandantin fest, die sich bei den Rechtsanwälten der Kanzlei Dr. Schulte und Partner aus Berlin am 09.09.2013 zum ersten Mal mit der Bitte um Unterstützung bei der Löschung eines Schufa-Negativeintrages meldete. Von dem Negativeintrag hatte die Mandantin bereits seit längerem Kenntnis, sah sich jedoch bis zu diesem Zeitpunkt nicht in der Lage, sich wirksam gegen den Eintrag und die eintragende Inkassofirma zur Wehr zu setzen.

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 547x gelesen.