Schlagwort-Archiv: Kündigung

AdvoAdvice Schufa-Recht Experten zu Schutz und Vorsorge: Fristen – stimmige Formulierungen – Vergleich bei Schufa Problemen

Schufa-Recht: Negativeintrag der Barclays Bank PLC nach gerichtlichem Vergleich widerrufen

Ein junger Modedesigner aus Berlin hat das AdvoAdvice-Expertenteam mit einer Schufa-Angelegenheit beauftragt. Die Beauftragung ging auf den Monat März 2016 zurück. Im Juni 2017 wurde das eigentliche Hauptproblem gelöst, denn die Barclays Bank PLC verpflichtete sich in einem gerichtlich protokollierten Vergleich, den Negativeintrag zu widerrufen. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 3x gelesen.

AirBerlin Anleihe - AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

AirBerlin Anleihe: Anleger sehen unsicherer Zukunft bangend entgegen

Die Schlagzeilen über das Unternehmen AirBerlin wollen nicht abreißen. Nachdem der Jahresabschlussbericht für 2016 ein Minus von 782 Millionen Euro auswies, musste unweigerlich die Frage gestellt werden, ob der Gesellschaft bald eine Insolvenz bevorsteht. Das Unternehmen versuchte und versucht jedoch weiterhin alles, um aus den Roten Zahlen herauszukommen. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 4x gelesen.

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

Solarworld AG Insolvenz: Was Anleger jetzt wissen müssen

Die Solarworld AG (Sitz: Martin-Luther-King-Str. 24, 53175 Bonn) ist ein Hersteller für Solarmodule. Bei einem Jahresumsatz von zuletzt 803,066 Mio. Euro ist das Unternehmen in der Produktion und dem internationalen Vertrieb im Bereich der Solarstromtechnologie tätig. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 5x gelesen.

Unbegrenztes Widerrufsrecht bei alten Versicherungsverträgen? – von Kim Oliver Klevenhagen, Rechtsanwalt

Policenmodell: Unbegrenztes Widerrufsrecht bei alten Versicherungsverträgen?

Das Widerrufsrecht alter im Policenmodell abgeschlossener Versicherungsverträge – ein Geschenk für Versicherungsnehmer? Auswirkungen auf Altverträge durch das reformierte Versicherungsgesetz – von Kim Oliver Klevenhagen, Fachanwalt

Viele Jahre lang stellte das Policenmodell eine gängige Form des Abschlusses eines Versicherungsvertrages dar. Hierbei stellte der Versicherungsnehmer dem Versicherungsgeber einen rechtsverbindlichen Antrag, eine Versicherung abschließen zu wollen. Als Annahme des Antrags schickte die Versicherung eine Bestätigung zusammen mit den Versicherungsbedingungen und einer Belehrung über das Widerrufsrecht an den Versicherungsnehmer. Sollte dieser nicht binnen 14 Tagen seine Annahme widerrufen, kam ein wirksamer Vertrag zustande. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 14x gelesen.

Lease Trend AG kann kein Abfindungsguthaben geltend machen - Prozesserfolg vor dem Landgericht Frankfurt am Main

Lease Trend AG kann kein Abfindungsguthaben mehr geltend machen

Prozesserfolg vor dem Landgericht Frankfurt am Main. Auf die atypisch stillen Beteiligungen sind die üblichen Verjährungsfristen anwendbar – Welche Möglichkeiten haben betroffene Anleger? Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 9x gelesen.

Die vollständige Entscheidung wird durch die Fachanwälte der Berliner Anwaltskanzlei AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB mit großem Interesse erwartet.

BGH – Kündigung von Bausparvertrag nach 10 Jahren möglich

Die Entscheidung des Bundesgerichtshofes (BGH) steht fest. In den zu entscheidenden Fällen durften die Bausparkassen alte Verträge zu Recht kündigen. Diese Entscheidung stellt eine grundsätzliche Bedeutung für Bausparer und die Bausparkassen dar.

Hintergrund der Entscheidungen (BGH, Urteile vom 21. Februar 2017, Az. XI ZR 185/16 und XI ZR 272/16). Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 9x gelesen.

Widerspruch wird durch Lebensversicherer nicht anerkannt - Was tun? – von AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB, Berlin

Das ewige Widerrufsrecht bei Lebensversicherungen

Die Bild Plus Ausgabe vom 21.02.2017 titelt “Widerruf kann tausende Euro bringen!”
Die Bild eröffnet den kostenpflichtig abrufbaren Artikel wie folgt: “Das ärgert die Verbraucher! Jedes Jahr werfen ihre Lebensversicherungen weniger ab, die Rendite schmilzt. Doch mit einem Trick können Sie Ihr Geld retten: Weil in Millionen Verträgen fehlerhafte Widerrufsbelehrungen stecken, können Versicherte ihre Verträge rückabwickeln, Beiträge und Zinsen zurückfordern.” Danach ist der Artikel nur noch für Bild Plus Leser abrufbar.

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB verrät trotzdem, wie die Verbrauchen zu ihrem Geld kommen und vielleicht auch mehrere tausend Euro zurück in die Haushaltskasse holen können. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 36x gelesen.

Bei Butlers GmbH & Co. KG Einrichtungsgegenstände und Dekorationsartikel kaufen war leicht, genauso problemlos das Genussrechte „shoppen“?

Waren sich Butlers Anleger über Risiken im Klaren?

Bei Butlers GmbH & Co. KG Einrichtungsgegenstände und Dekorationsartikel kaufen war leicht, genauso problemlos das Genussrechte „shoppen“?

Dies schilderte eine Genussrechtsinhaberin gegenüber den Rechtsanwälten der Berliner Anwaltskanzlei Advoadvice Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB. Die Butlers Genussrechtinhaberin ist über die Homepage des Unternehmens Butlers GmbH & Co. KG auf die Möglichkeit der Zeichnung von Genussrechten aufmerksam geworden. Setzte sich hierzu eigenhändig über die zur Verfügung gestellten Informationen sowie den Verkaufsprospekt über die Anlage in Kenntnis. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 22x gelesen.

Schufa-Recht: AdvoAdvice hilft bei Negativeintrag durch die Barclays Bank

Zum Ende des vergangenen Jahres wandte sich eine hilfesuchende Frau, Anfang 40 an die Kanzlei AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB mit einen Schufa-Recht Problem. Zu ihrem Schrecken musste sie feststellen, dass die Barclays Bank PLC (Hamburg), einen Negativeintrag über mehrere tausend Euro veranlasst hatte.

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 22x gelesen.

Widerspruch wird durch Lebensversicherer nicht anerkannt - Was tun? – von AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB, Berlin

Widerspruch wird durch Lebensversicherer nicht anerkannt – Was tun?

Versicherungsverträge, die im Zeitraum von 1995 bis 2007 geschlossen wurden, enthalten in nicht seltenen Fällen eine fehlerhafte Widerspruchsbelehrung, die auch als Widerrufsbelehrung bezeichnet wird. Was bedeutet das für die Versicherungsnehmer?

Fehler in der Widerspruchs- oder Widerrufsbelehrung führen dazu, dass die Lebens- oder Rentenversicherungsverträge nach Jahren und sogar heute und in Zukunft widerrufen werden können. Hauptsächlich sind Verträge betroffen, die im so genannten Policenmodell abgeschlossen wurden. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 14x gelesen.