Schlagwort-Archiv: Schufa

Die Kanzlei AdvoAdvice Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB hilft bei Schufa Problemen

Schufa-Recht: Schufa Holding AG löscht Eintrag der Dohr Inkasso GmbH & Co. KG

Ein 41-jähriger Badener musste im März 2017 überrascht feststellen, dass die Dohr Inkasso GmbH & Co. KG einen negativen Schufa-Eintrag veranlasst hat. Problematisch für den Betroffenen war, dass er die Dohr Inkasso GmbH & Co. KG nicht kannte und sich auch nicht erklären konnte, wo eine Forderung von über 2.000,00 Euro herkommen sollte. Zudem war diese Forderung auf das Jahr 2002 zurückzuführen. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 1x gelesen.

AdvoAdvice Schufa-Recht Experten zu Schutz und Vorsorge: Fristen – stimmige Formulierungen – Vergleich bei Schufa Problemen

Schufa-Recht: Negativeintrag der Barclays Bank PLC nach gerichtlichem Vergleich widerrufen

Ein junger Modedesigner aus Berlin hat das AdvoAdvice-Expertenteam mit einer Schufa-Angelegenheit beauftragt. Die Beauftragung ging auf den Monat März 2016 zurück. Im Juni 2017 wurde das eigentliche Hauptproblem gelöst, denn die Barclays Bank PLC verpflichtete sich in einem gerichtlich protokollierten Vergleich, den Negativeintrag zu widerrufen. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 3x gelesen.

Dr. Sven Tintemann, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Schufa-Recht: Ein Eintrag der Synergie Inkasso GmbH gelöscht

Die Kanzlei AdvoAdvice Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB aus Berlin löste ein weiteres “Schufa-Problem”. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 1x gelesen.

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

Schufa löscht Negativeintrag der Commerzbank AG aus Nichtabnahmeentschädigung

Commerzbank AG fordert eine Nichtabnahmeentschädigung nach Verhandlung zum Immobiliar-Verbraucherdarlehensvertrag – dies zieht einen Schufa-Eintrag nach sich – AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB außergerichtlich erfolgreich geholfen Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 4x gelesen.

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

Schufa-Recht: Junger Unternehmer nach Löschung wieder kreditwürdig

Nach Löschung des Negativeintrages der Santander Consumer Bank AG wieder guten Score Wert – ungerechtfertigter Schufa-Eintrag führt zum schlechten Score Wert, damit Einstufung zur Kreditunwürdigkeit. Was tun?

Die Rechtsanwaltskanzlei AdvoAdvice konnte einem jungen Unternehmer aus Berlin innerhalb von wenigen Wochen helfen, einen Negativeintrag der Santander Consumer Bank AG loszuwerden. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 9x gelesen.

ING DiBa erstinstanzlich zum Schufa Widerruf verurteilt

Das Landgericht Frankfurt (Oder) hat in erster Instanz die ING DiBa AG zum Widerruf eines negativen SCHUFA – Eintrags verurteilt. Das am 15.09.2016 verkündete Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die ING DiBa AG kann gegen dieses Urteil Berufung zum Brandenburgischen Oberlandesgericht einlegen. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 22x gelesen.

Schufa-Recht: Synergie Inkasso GmbH widerruft einen Negativeintrag

Vor weniger als vier Wochen wandte sich ein Mann aus Baden-Württemberg an die Kanzlei AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB, mit der Bitte, einen negativen Eintrag bei der Schufa Holding AG zu überprüfen. Die Überprüfung der Rechtsanwälte ergab, dass der Eintrag von der Synergie Inkasso GmbH stammt. Damit ist dieser Eintrag, wie der bereits vor kurzer Zeit entfernte Eintrag eines Berliner Steuerberaters, auf ein Vertragsverhältnis mit der FlexStrom AG zurückzuführen. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 36x gelesen.

Barclaycard erkennt Antrag auf einstweilige Verfügung vor LG Hamburg an

Rechtsanwalt aus Hessen gegen negativen Schufa-Eintrag verteidigt. Barclays Bank PLC erkennt nach Verhandlung vor dem Landgericht (LG) Hamburg am 18.02.2016 einen Antrag auf Erlass einer Einstweiligen Verfügung an. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 59x gelesen.

Kredit – Kontoüberziehung – Negativmeldung bei der Schufa?

Oberlandesgericht Düsseldorf: Keine Schufa Meldung nach Darlehenskündigung bei vorheriger geduldeter Kontoüberziehung – Was ist rechtlich erlaubt und richtig?

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 216x gelesen.

Drohung mit Datenübermittlung an Schufa in einer Mahnung ist bei bestrittener Forderung unzulässig

Hierzu greifen Gläubiger wie Inkassounternehmen immer stärker darauf zurück, im Falle der Nichtzahlung mit einem negativen Schufa-Eintrag zu drohen. Ein solcher kann für den Schuldner verheerende Auswirkungen haben: Ein bei der Schufa Eingetragener wird vom Zugang zu regulären Krediten faktisch abgeschnitten, was für den Schuldner existenzgefährdende, wenn nicht sogar existenzvernichtende Folgen haben kann, insbesondere wenn es sich bei ihm um einen Unternehmer oder Immobilienbesitzer handelt, der dringend einen neuen Kreditrahmen oder eine Schlussfinanzierung benötigt. Fachanwalt Dr. Sven Tintemann hierzu: „Bei den Rechtsanwälten Dr. Schulte und Partner melden sich häufig Betroffene, die unter Druck geraten. Dann wird in den Familien diskutiert, sollen wir lieber zahlen?“

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 194x gelesen.