Schlagwort-Archiv: Überziehung

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

Schufa Recht: Verbraucher Darlehen – Schufa Negativeintrag ungerechtfertigt

Negativeintrag nach fragwürdiger Kündigung ohne Überziehung des Dispos – Negativeintrag der Barclays Bank PLC erfolgreich gelöscht. Eintrag bei der Schufa Holding AG ungerechtfertigt, was tun? Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 15x gelesen.

ING DiBa erstinstanzlich zum Schufa Widerruf verurteilt

Das Landgericht Frankfurt (Oder) hat in erster Instanz die ING DiBa AG zum Widerruf eines negativen SCHUFA – Eintrags verurteilt. Das am 15.09.2016 verkündete Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die ING DiBa AG kann gegen dieses Urteil Berufung zum Brandenburgischen Oberlandesgericht einlegen. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 33x gelesen.

BGH: Zulässigkeit eines pauschalen Entgelts für geduldete Überziehungen

Bundesgerichtshof (BGH) entscheidet zugunsten der Verbraucher – Verbraucherschutzverein klagt gegen die Zulässigkeit pauschaler Mindestentgelte für geduldete Überziehungen – zwei Rechtsstreite entschieden für die Verbraucher – Kommentar AdvoAdvice Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Der Bundesgerichtshof hat am 25. Oktober 2016 zwei im Wesentlichen gleich gelagerte Revisionsverfahren entschieden. Es ging dabei um die Zulässigkeit eines pauschalen Entgelts für geduldete Überziehungen.

Die Entscheidung ging zugunsten der Verbraucher aus. Im Ergebnis entschied der Bundesgerichtshof, dass dieses pauschale Entgelt für die geduldete Überziehung unwirksam ist. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 25x gelesen.

Bankrecht – Überziehungskredite dürfen nicht ohne Ankündigung und Frist gekündigt werden

Targobank AG & Co. KGaA muss Schufa-Eintrag widerrufen – Oberlandesgericht Düsseldorf entscheidet – Die Targobank AG & Co. KGaA kann nicht einfach Girovertrag fristlos kündigen und negativen Schufa-Eintrag veranlassen! So ein erstrittenes Urteil von Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte mbB für die betroffene Mandantin am Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 204x gelesen.

OLG Düsseldorf verurteilt Targobank in zweiter Instanz zum Widerruf eines Schufa-Negativeintrages

Das Oberlandesgericht (OLG) in Düsseldorf hat mit rechtskräftigem Urteil vom 12.09.2014 die Targobank AG & Co. KGaA, diese vertreten durch die Targo Management AG, diese vertreten durch den Vorstand Franz Josef Nick, Kasernenstraße 10, 40213 Düsseldorf, verurteilt, einen Negativeintrag bei der Schufa Holding AG zu widerrufen. In der 1. Instanz war die Klage der ehemaligen Targobank-Kundin noch von dem Landgericht (LG) Düsseldorf abgewiesen worden. Nunmehr änderte das OLG Düsseldorf die erstinstanzliche Entscheidung ab und gab der Klägerin bzgl. ihres Hauptantrages Recht. Mit ihrem Antrag, dass die Beklagte den Scorewert berichtigen müsse bzw. zur Unterlassung zu verurteilen sei, scheiterte die Klägerin. Die beklagte Bank hat 80 % der Kosten des gesamten Rechtsstreits zu tragen.

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 348x gelesen.