Schlagwort-Archiv: Vergleich

AdvoAdvice Schufa-Recht Experten zu Schutz und Vorsorge: Fristen – stimmige Formulierungen – Vergleich bei Schufa Problemen

Schufa-Recht: Negativeintrag der Barclays Bank PLC nach gerichtlichem Vergleich widerrufen

Ein junger Modedesigner aus Berlin hat das AdvoAdvice-Expertenteam mit einer Schufa-Angelegenheit beauftragt. Die Beauftragung ging auf den Monat März 2016 zurück. Im Juni 2017 wurde das eigentliche Hauptproblem gelöst, denn die Barclays Bank PLC verpflichtete sich in einem gerichtlich protokollierten Vergleich, den Negativeintrag zu widerrufen. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 2x gelesen.

Dr. Sven Tintemann, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

DSK Leasing: Sechs Dinge, die DSK Leasing Anleger jetzt wissen sollten

Die DSK Leasing Verwaltung GmbH i.L. meldet sich als Rechtsnachfolgerin der DSK Leasing Verwaltung AG über die Kanzlei Dr. May, Hofmann und Kollegen aus Karlsruhe und fordert die Anleger der DSK Leasing AG und Co. KG zur Zahlung auf. Was ist zu tun? Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 7x gelesen.

Thormann Capital GmbH-Insolvenz ? – Verhandlungen mit Insolvenzverwalter der Thormann (Pluta Rechtsanwalts GmbH) laufen weiter

Die Rechtsanwälte der Kanzlei Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte mbB (hier Dr. Sven Tintemann) vertreten viele Gläubiger der insolventen Thormann-Unternehmensgruppe. Mit der Abwicklung durch das Amtsgericht wurde Rechtsanwalt Willrodt von der Pluta Rechtsanwalts GmbH beauftragt. In Kürze werden die Verhandlungen und konkreten Verfahrensabsprachen abgeschlossen. Hintergrund ist die sog. „Nachrangklausel“. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 295x gelesen.

Hansa-Bavaria Genossenschaft – wie geht es weiter

Im März 2015 steht es um die Hansa-Bavaria wie folgt:

Nachdem die Anwältin der Hansa Bavaria, Frau Kollegin Dosenbach-Douahem, bereits mit Schreiben vom 16.12.2014 erste Vergleichsangebote unterbreitet hatte, die nur begrenzt von einem Nachgeben der Hansa Bavaria geprüft waren, wurden diese Vergleichsangebote auf unsere Schreiben in vielen Fällen noch einmal angehoben; weitere Erhöhungen wird es hier durch die Gegenseite nicht geben. Auch ein persönlicher Besuch bei der Hansa Bavaria vor Ort konnte leider keine endgültige Klärung bringen.

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 1217x gelesen.

Verklagte Anlegerin der ALAG gewinnt und macht Mut

Dr. Schulte Partner wieder erfolgreich gegen ALAG Auto Mobil GmbH & Co. KG – Landgericht Stade weist Klage der Fondsgesellschaft ab – von Rechtsanwältin Jacqueline Buchmann

Rechtsanwältin Buchmann von der Kanzlei Dr. Schulte und Partner betreut etliche verklagte Anleger der ALAG Auto Mobil GmbH & Co KG. Dass nicht immer sofort ein Vergleich die letzte Lösung ist, zeigte sich wieder vor dem Landgericht Stade. Hintergrund war die Beteiligung einer Anlegerin in Form einer Rateneinlage (Sprint), welche diese zur Altersvorsorge empfohlen erhalten hatte. „Als sei es nicht schon schlimm genug, dass eine hochriskante unternehmerische Beteiligung als Altersvorsorge empfohlen wurde, geriet die ALAG Automobil GmbH & Co. KG bekanntlich in Zahlungsschwierigkeiten und stellte den aktiven Geschäftsbetrieb ein. „Das Totalverlustrisiko hat sich somit realisiert“, erklärt Rechtsanwältin Jacqueline Buchmann.

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 224x gelesen.

Mahnbescheide von Albis zum Jahresanfang

Albis Finance AG startet mit Mahnbescheidswelle – wie sollten sich Anleger verhalten? – von Rechtsanwältin Jacqueline Buchmann (LL.M.)

In den ersten Januartagen 2014 erreichten die Kanzlei Dr. Schulte und Partner aus Berlin zahlreiche Anrufe geschädigter Anleger der Albis Finance AG, welche statt Neujahrsgrüßen Mahnbescheide der Fondsgesellschaft im Briefkasten fanden.

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 281x gelesen.

ALAG günstiger Vergleich für geschädigten Anleger erzielt

Am Freitag den 25.10.2013 verhandelte Rechtsanwältin Jacqueline Buchmann von der Kanzlei Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte aus Berlin vor dem Landgericht Hannover. Während sich die Prozessbevollmächtigten der ALAG Auto Mobil GmbH & Co. KG bereits siegessicher wähnten, wendete die Anlegerschützerin das Blatt zugunsten zweier Anleger. Beide Anleger zeichneten seinerzeit eine Classic-Anlage mit einer Einmaleinlage und erhielten zumindest anfänglich Ausschüttungen, letztere klagte die ALAG nun ein.

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 165x gelesen.