Schlagwort-Archiv: Widerruf

Die Kanzlei AdvoAdvice Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB hilft bei Schufa Problemen

Schufa-Recht: Schufa Holding AG löscht Eintrag der Dohr Inkasso GmbH & Co. KG

Ein 41-jähriger Badener musste im März 2017 überrascht feststellen, dass die Dohr Inkasso GmbH & Co. KG einen negativen Schufa-Eintrag veranlasst hat. Problematisch für den Betroffenen war, dass er die Dohr Inkasso GmbH & Co. KG nicht kannte und sich auch nicht erklären konnte, wo eine Forderung von über 2.000,00 Euro herkommen sollte. Zudem war diese Forderung auf das Jahr 2002 zurückzuführen. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 1x gelesen.

AdvoAdvice Schufa-Recht Experten zu Schutz und Vorsorge: Fristen – stimmige Formulierungen – Vergleich bei Schufa Problemen

Schufa-Recht: Negativeintrag der Barclays Bank PLC nach gerichtlichem Vergleich widerrufen

Ein junger Modedesigner aus Berlin hat das AdvoAdvice-Expertenteam mit einer Schufa-Angelegenheit beauftragt. Die Beauftragung ging auf den Monat März 2016 zurück. Im Juni 2017 wurde das eigentliche Hauptproblem gelöst, denn die Barclays Bank PLC verpflichtete sich in einem gerichtlich protokollierten Vergleich, den Negativeintrag zu widerrufen. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 3x gelesen.

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

BGH: Feststellungsklage nach Widerruf eines Immobiliendarlehens nun unter bestimmten Voraussetzungen doch möglich

Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 16. Mai 2017 – XI ZR 586/15 stellt keine Abkehr von der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs vom 21.02.2017 – XI ZR 467/15 dar. Dies sei für den verwunderten Leser vorweggenommen. Es gilt weiterhin der Vorrang der Leistungsklage – AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB aus Berlin Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 2x gelesen.

Landgericht Hamburg: AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB, Berlin

Schufa-Recht: Anerkenntnisurteil gegen die Barclays Bank PLC

AdvoAdvice hilft erneut einem Rechtsanwalt aus Hessen nunmehr auch in letzter Konsequenz, einen negativen Schufa-Eintrag abzuwenden. Die Barclays Bank PLC hatte bereits im Februar 2016 nach dem Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung, den Antrag auf Widerruf des Negativeintrages anerkannt. Wir berichteten. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 9x gelesen.

BGH zum Widerruf von Darlehen – Unzulässigkeit der Feststellungsklage

Rechtsfragen aus dem Bereich des Darlehenswiderrufsrechts beschäftigen den Bundesgerichtshof. Man hat den Eindruck, als entscheide der Bundesgerichtshof in letzter Zeit primär Widerrufsfälle: Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 64x gelesen.

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

Bundesgerichtshof zum Widerruf von Darlehen

Die Flut an ober- und höchstrichterlicher Entscheidungen reißt nicht ab. Aktuell setzte sich der Bundesgerichtshof am 21.2.2017 mit einer weiteren typischen Formulierung in Widerrufsbelehrungen auseinander:

„Der Lauf der Frist für den Widerruf beginnt einen Tag, nachdem Ihnen
– eine Ausfertigung dieser Widerrufsbelehrung
– die Vertragsurkunde, der schriftliche Vertragsantrag oder eine Abschrift der Vertragsurkunde oder des Vertragsantrags zur Verfügung gestellt wurden.“ Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 21x gelesen.

Widerspruch wird durch Lebensversicherer nicht anerkannt - Was tun? – von AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB, Berlin

Das ewige Widerrufsrecht bei Lebensversicherungen

Die Bild Plus Ausgabe vom 21.02.2017 titelt “Widerruf kann tausende Euro bringen!”
Die Bild eröffnet den kostenpflichtig abrufbaren Artikel wie folgt: “Das ärgert die Verbraucher! Jedes Jahr werfen ihre Lebensversicherungen weniger ab, die Rendite schmilzt. Doch mit einem Trick können Sie Ihr Geld retten: Weil in Millionen Verträgen fehlerhafte Widerrufsbelehrungen stecken, können Versicherte ihre Verträge rückabwickeln, Beiträge und Zinsen zurückfordern.” Danach ist der Artikel nur noch für Bild Plus Leser abrufbar.

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB verrät trotzdem, wie die Verbrauchen zu ihrem Geld kommen und vielleicht auch mehrere tausend Euro zurück in die Haushaltskasse holen können. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 36x gelesen.

IN-Genium Galvano Fonds GmbH & Co. KG: Insolvenz?

Insolvenz mangels Masse nicht eröffnet, Amtsgericht weist Eröffnung des Insolvenzverfahrens ab. Was können betroffene IN-Genium Galvano Anleger tun?

Die Firma IN-GENIUM Galvano Fonds GmbH & Co. KG, Hindenburgstr. 1, 94447 Plattling ist pleite. Ein Antrag der Schuldnerin auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das eigene Vermögen wurde von dem AG Deggendorf zu dem Az. IN 143/16 mangels Masse abgewiesen. Es kommt daher noch nicht einmal mehr zu der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 44x gelesen.

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

Garbe 2 verklagt Anleger auf Ratennachzahlung

Die Garbe Logimac Fonds Nr. 2 AG & Co. KG (Garbe 2) schickt einigen ihrer Anleger neue, vielleicht auch unerwartete, zumindest aber unangenehme Post. Die betroffenen Anleger erhalten gelbe Briefe mit Postzustellungsurkunden von den Gerichten. Enthalten sind Klagen der Garbe Logimac Fonds Nr. 2 AG & Co. KG, in denen von den Anlegern rückständige Raten aus sog. Sprint-Verträgen geltend gemacht werden. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 14x gelesen.

Schufa-Recht: AdvoAdvice erkämpft einen außergerichtlichen Erfolg gegen die Advanzia Bank S.A.

Geduld ist eine Tugend und manchmal nötig, wenn es um das Schufa-Recht geht. Bei einem 31-jährigen Mann aus Sachsen-Anhalt wurde diese Tugend auf die Probe gestellt.

Die Advanzia Bank S.A. aus Luxemburg hatte zulasten des Mannes einen negativen Schufa-Eintrag vorgenommen. Dem Eintrag lag eine Forderung in Höhe von 749,00 Euro zugrunde, welche mit einer Ratenzahlung abbezahlt wurde. Der Eintrag erfolgte bereits Anfang 2014. Ein endgültiger Ausgleich der Forderung erfolgte letztlich im Mai 2015. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 17x gelesen.