Schlagwort-Archiv: Bundesdatenschutzgesetz

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB, Berlin

Schufa löscht Negativeintrag der Barclays Bank

Erfolg der Kanzlei AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB aus Berlin bei außergerichtlichem Vorgehen gegen einen Schufa Negativeintrag der Barclays Bank PLC. Welche Voraussetzungen, Richtlinien und Pflichten nach dem Bundesdatenschutzgesetz müssen für die korrekte Einmeldung eines Negativeintrages eingehalten werden? Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 25x gelesen.

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

Schufa Eintrag zu titulierter Forderung der Universum Inkasso GmbH gelöscht

Nach fast drei monatiger Auseinandersetzung mit der Universum Inkasso GmbH und der Schufa Holding AG konnte ein weiterer Erfolg in Sachen Widerruf und Löschung von Schufa Einträgen erreicht werden. Letztlich entschied sich die Schufa Holding AG zur Löschung des in Frage stehenden Eintrages, obwohl die Universum Inkasso GmbH von der Rechtmäßigkeit des Eintrages überzeugt war. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 10x gelesen.

Schufa Recht: Advanzia Bank widerruft negativen Schufa Eintrag

Die Kanzlei AdvoAdvice Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB konnte einem 39-jährigen Mann aus dem Landkreis Hildesheim bei einem Problem mit einem negativen Schufa-Eintrag helfen. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 51x gelesen.

Schufa Recht: PNO Inkasso widerruft Negativeintrag

Die PNO Inkasso GmbH hat kurzfristig einen negativen Schufa-Eintrag widerrufen.

Ein Berliner Bürger kontaktierte die Kanzlei AdvoAdvice Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB mit der Bitte, ihm bei einem Schufa-Problem zu helfen. Durch Zufall bekam der Betroffene mit, dass die PNO Inkasso einen negativen Schufa-Eintrag lanciert hatte. Dieser wurde sogar kurz nach der Eintragung als „Uneinbringliche Forderung“ dargestellt. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 27x gelesen.

ING DiBa erstinstanzlich zum Schufa Widerruf verurteilt

Das Landgericht Frankfurt (Oder) hat in erster Instanz die ING DiBa AG zum Widerruf eines negativen SCHUFA – Eintrags verurteilt. Das am 15.09.2016 verkündete Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die ING DiBa AG kann gegen dieses Urteil Berufung zum Brandenburgischen Oberlandesgericht einlegen. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 24x gelesen.

Schriftformerfordernis: Datenübermittlung an Auskunfteien

Eine Voraussetzung des § 28a Abs. 1 Nr. 4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) – Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung – Wann ist diese Schriftform beim Mahnwesen gewahrt und erfüllt die Voraussetzung für einen negativen Eintrag bei der Auskunftei?

Mittlerweile gehört es bei vielen zum Alltag, dass an die Zahlungen offener Rechnungen erinnert werden muss. Unternehmen mahnen zwischenzeitlich nicht mehr selbst, sondern haben ihr Mahnwesen ausgelagert an Inkassobüros. Die meisten in Deutschland tätigen Inkassobüros sind der SCHUFA Holding AG, einer Schutzgemeinschaft der Kreditwirtschaft, angeschlossen. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 17x gelesen.

Achtsamer Umgang mit dem guten Ruf auch bei Schufa Problemen

Das Landgericht Verden verurteilt die Deutsche Postbank AG zur Löschung eines SCHUFA-Eintrags – Welche weitreichenden Konsequenzen hat der erfolgte Schufa-Eintrag für den Betroffenen?

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 171x gelesen.

Das Arzt-Patienten-Verhältnis und seine Tücken

Bundesgerichtsurteil vom 20.1.2015 (VI ZR 137/14) –  Kapriolen des Datenschutzrechts nach dem Bundesdatenschutzgesetz – Diskussionsbeitrag Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte mbB und Atlanticlux Lebensversicherung S.A.

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 165x gelesen.

Schufa-Eintrag der Commerzbank AG nach Insolvenz in England gelöscht

Insolvenz in England führt zur Restschuldbefreiung in Deutschland und Löschung von Negativeinträgen

Täglich kommt es zu negativen Einträgen bei Auskunfteien, dafür gelten die Erfüllung und Überprüfung bestimmter Voraussetzungen, die sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) finden lassen.Dass nicht bei allen Schufa-Einträgen die Voraussetzungen des BDSG beachtet werden, zeigt ein aktueller Fall aus der Anwaltspraxis der Kanzlei Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte mbB.

Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 286x gelesen.