Schlagwort-Archiv: Darlehen

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

Wurstwelten GmbH: BaFin ordnet Einstellung und Abwicklung des Einlagengeschäfts an

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (kurz BaFin) hat nach eigenen Angaben auf ihrer Internetseite unter www.bafin.de mit Bescheid vom 12.07.2017 der Firma Wurstwelten GmbH aufgegeben, dass ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einzustellen und das unerlaubt betriebene Geschäftsmodell abzuwickeln. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 5x gelesen.

DEF 11 KG droht mit Insolvenz bei Klage durch Anleger

Die DEF Deutsche Energie Finanz 11 GmbH & Co. KG aus Hamburg meldet sich erneut bei ihren Anlegern, die ihr Darlehen zur Verfügung gestellt haben. Die Anleger werden über einen Sanierungsplan informiert und zugleich mit der Insolvenzgefahr des Unternehmens konfrontiert. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 8x gelesen.

Dr. Sven Tintemann, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

WaveTech GmbH – Keine Zahlung an THG Anlegerin

Die Firma WaveTech GmbH hat bereits seit Jahren einen Börsengang in Aussicht gestellt, der bis heute leider nicht erfolgt ist. Die THG Technologie Holding GmbH & Co. KG sammelte Kapital ein, um dieses bei der WaveTech GmbH zu investieren. AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB hatten hierüber berichtet. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 7x gelesen.

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

Anton Westrich: BaFin ordnet Abwicklung des unerlaubt betriebenen Einlagengeschäfts an

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat nach einer Mitteilung vom 17.07.2017, welche auf der Internetseite der BaFin zu finden ist, mitgeteilt, dass Anton Westrich aus Kirchardt mit Bescheid vom 04.04.2017 die unverzügliche Einstellung und Abwicklung des unerlaubt betriebenen Einlagengeschäfts aufgegeben wurde. Was bedeutet das für die Anleger? Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 22x gelesen.

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

BGH: Bearbeitungsentgelte bei Unternehmerdarlehen unzulässig

Der für das Bankrecht zuständige elfte Zivilsenat des Bundesgerichtshofs bleibt seiner Linie in Punkto Bearbeitungsgebühren treu. Die Bearbeitungsentgelte werden auch dann als unzulässig erachtet, wenn keine Verbraucher Vertragsparteien sind, sondern vielmehr die Bank mit einem Unternehmen einen Darlehensvertrag abschließt. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 25x gelesen.

Die Kanzlei AdvoAdvice Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB hilft bei Schufa Problemen

Schufa-Recht: BHW Bausparkasse AG vergleicht sich in Schadensersatzprozess nach Negativeintrag

Die wirtschaftlichen Folgen eines negativen Schufa-Eintrages sind häufig nur schwer abzuschätzen. Dass die nachträgliche Beurteilung, ob und inwiefern ein unzulässiger Negativeintrag zu einem Schaden geführt hat, sich jedoch lohnen kann, beweist ein Fall, welcher vor dem Oberlandesgericht OLG Hamm (Az. I-19 U 174/16) verhandelt wurde. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 8x gelesen.

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

Schufa löscht Negativeintrag der Commerzbank AG aus Nichtabnahmeentschädigung

Commerzbank AG fordert eine Nichtabnahmeentschädigung nach Verhandlung zum Immobiliar-Verbraucherdarlehensvertrag – dies zieht einen Schufa-Eintrag nach sich – AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB außergerichtlich erfolgreich geholfen Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 5x gelesen.

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

Met-Immobilien Festzins GmbH: Nachrangdarlehen – Risiken für Anleger

„Die Met-Immobilien Festzins GmbH bietet Anlegern die Gelegenheit in Bahnhofsimmobilien zu investieren und damit eine rentierliche Möglichkeit zur Kapitalanlage mit attraktivem Festzins über die gesamte Laufzeit.“ – so beschreibt das Unternehmen seine Investitionsmöglichkeit für Anleger auf seiner eigenen Homepage: www.met-immobilien.de Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 53x gelesen.

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

BGH: Keine Kontogebühr für Bausparkasse während der Darlehensphase

Verbraucherfreundliche Entscheidung – Bausparkassen dürfen während der Darlehensphase keine Kontogebühren vom Bausparer verlangen. Kann betroffener Bausparer die Bausparkasse zur Rückzahlung der Kontogebühren auffordern? Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 4x gelesen.

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB

Hält die Klausel zur einmaligen Bearbeitungsgebühr der Inhaltskontrolle stand?

Wichtiger Verhandlungstag des BGH für Unternehmer – Rückerstattung von Bearbeitungsgebühren für Annuitätenkreditverträge – Inhaltskontrolle für Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unternehmerkredite beinhalten nicht selten Klauseln, die für die Bearbeitung eine nicht unerhebliche Gebühr vorsehen. Doch nun ist es so, dass Unternehmen kein Geld zu verschenken haben und sich daher diese Klauseln am 04. Juli 2017 vor dem Bundesgerichtshof (BGH) auf dem Prüfstand befinden werden. Continue reading

Dieser Beitrag wurde seit dem 27.03.15 bisher 27x gelesen.